Törnberechnung Wattenmeer

Einleitung


Liebe Skipper,
 

für meine eigene private Nutzung hatte ich ein Schema mit den immer wiederkehrenden Berechnungen für Fahrzeiten und „Wasser unter dem Kiel“ im Wattenbereich entwickelt. Dafür hatte ich ein Formular zum handschriftlichen Ausfüllen entworfen. Gerd Schulte gab mir den Hinweis, dass es auch eine Möglichkeit geben müsse, die Rechenvorgänge in einem Excel-Programm zu automatisieren und dadurch einfacher zu machen.
So haben wir dann gemeinsam das vorliegende System der Törnberechnung entwickelt. Zusätzlich haben wir Erläuterungen zur Erklärung der Vorgehensweise erstellt, versehen mit Links für die erforderlichen nautischen Angaben. Außerdem weisen wir auf wichtige Informationsquellen an Bord hin (Bücher bzw. Internet).

 

Meine Törnplanung im Wattenbereich richte ich zeitlich so ein, dass ich die Wattenhochs bei auflaufendem Wasser und ausreichendem Wasserstand (empfohlen + 0,5 m Sicherheitsreserve) befahren kann!                     

Idealerweise richte es so ein, dass ich den Scheitelpunkt eines Wattenhochs bei HW erreiche. So nutze ich bis zum Wattenhoch das auflaufende Wasser und von dort aus das ablaufende Wasser.  Wenn ich bei meinem Törn mehrere Wattenhochs überquere, muss ich meine Abfahrtszeit natürlich so einrichten, dass ich bei dem ersten Wattenhoch  schon genug und beim letzten noch genug Wassertiefe habe.

 

Für meine Törnplanung reicht mir im allgemeinen eine grobe Berechnung von Fahrzeiten und Wassertiefen. Den Tidestrom schließe ich nur bei längeren Strecken in meine Berechnungen ein. Beispiel:  Wenn ich gegen den Strom emsabwärts fahre, um bei ausreichendem Wasserstand die Osterems (z.B. Richtung Juist) befahren zu können. Wenn ich jedoch eine Strecke mit beispielsweise zwei Wattenhochs (z.B. hinter den Inseln) befahre, lasse ich den Tidestrom außeracht. Begründung: Bei auflaufendem Wasser fahre ich bis zu den Wattenhochs mit dem Strom, ab den Wattenhochs  gegen den Strom, die Fahrzeit neutralisiert sich also ungefähr.

 

Eine Kursberechnung brauche im Wattenbereich nicht zu machen, weil ich auf Sicht fahre. Gute Sicht ist also sehr wichtig!        

 

In meiner Törnberechnung nutze ich die Zwölftel-Regel (Quelle: Nautisches Lexikon, www.nautisches-lexikon.de), wo  mit 12 Stunden Tidendauer gerechnet wird (6 Stdn auflaufend, 6 Stdn ablaufend). Die mittlere Tidendauer zwischen den Hochwassern liegt jedoch bei 12 Stdn 25 Min. Ich rechne mit einer Zeitspanne bis zu 12 Stunden   vor  bzw. nach HW. Wenn jedoch in meiner Berechnung eines Törns die Zeitspanne von 12 Std. Abweichung zum relevanten Hochwasser überschritten wird, zeigt die Zelle „Fehlmenge Wasser zum MHW“  folgende Fehlermeldung an:  „rel. HW od. Startzeit!!!“. Die Berechnungen in dieser Spalte enden dann hier. In diesem Fall muss ich entweder die Abfahrtszeit ändern oder ich muss das vorherige oder das spätere HW als „relevantes HW“ nehmen. Berechnungen über den Tageswechsel (Null Uhr) hinaus sind jedoch nicht vorgesehen.                                                                         

 

Für die Törnberechnung haben wir folgende Excel-Datei mit 3 Arbeitsblättern entwickelt:
               „Tabelle Törnberechnung_Ergebnis auto_Ergebnis blanko.xlsx“
Beim Ausfüllen der Tabelle („Tabelle Törnberechnung“= 1. Arbeitsblatt der Datei) werden für den Törn und den Logbuch-Eintrag wichtige Ergebnisse automatisch auf  die Ergebnis-Tabelle („Ergebnis Törnberechnung auto“= 2. Arbeitsblatt der Datei)  übertragen. Diese Seite kann ich mir dann ausdrucken. Wenn kein Drucker an Bord ist, kann ich die Ergebnisse auch handschriftlich in das Formular („Ergebnisse Törnberechnung blanko“= 3.Arbeitsblatt der Datei) eintragen. Dieses Blankoformular müsste man sich natürlich vor Beginn des Törns ausdrucken.

 

Achtung: Vor dem Ausfüllen der Excel-Tabelle muss die Bearbeitung aktiviert werden.

 

Auf der Internetseite der IG Ems (www.i-g-ems.de) mache ich unsere Ausarbeitung anderen Skippern zugänglich, in der Hoffnung, dass uns erfahrene Wattfahrer ihre Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge mitteilen, bitte an: Horst Busse (horst.busse@gmx.de) oder Gerd Schulte (gerd.schulte@t-online.de).

 

Für fachliche Richtigkeit übernehme ich keine Gewähr. Für Gefahren oder Schäden, die aus der Nutzung meiner Törnberechnung entstehen, übernehme ich keine Haftung.

 

Horst Busse

Excel-Tabelle zur Törnberechnung mit Erläuterungen:

Törnberechnung - Erläuterungen
02_Törnberechnung Wattenmeer_Erläuterung[...]
Microsoft Excel-Dokument [25.3 KB]
Tabelle Törnberechnung_Ergebnis auto_Ergebnis blanko_Version 02
Vor dem Ausfüllen unbedingt die Erläuterungen lesen
03_Tabelle Törnberechnung_Ergebnis auto[...]
Microsoft Excel-Dokument [59.4 KB]

Beispieltabellen:

Törnberechnung - Beispiel 1 - Langeoog-Norderney
Beispiel 01_ Langeoog - Norderney_15.06.[...]
Microsoft Excel-Dokument [60.6 KB]
Törnberechnung - Beispiel 2 - Emden-Norderney
Beispiel 02_Emden - Norderney 15.06.2021[...]
Microsoft Excel-Dokument [60.6 KB]